Mal wieder Harz und ein paar andere Gedanken

Am Okerstausee. Fels, was sonst auch. Mit dem Pentax 645A 3,5/150. Blende war 22.

…mal wieder an der Okertalsperre gewesen sind wir auch noch. Man ist immer noch dabei, das Gewicht des Kits abzuloten und mit weiteren Linsen zu experimentieren. Im Moment ist das 2,8/120er Biometar mein aktueller Favorit, der hier aber nicht zum Einsatz gekommen ist. Die Brennweite passte gerade nicht zu den Motiven.

Am Okerstausee. Fels, was sonst auch. Mit dem Pentax 645A 3,5/150. Blende war 22.

So weit, so gut. Wenn man schon nicht in die USA kann, wie es eigentlich geplant war, dann muss man sich vorerst auf den Harz beschränken und versuchen, das beste daraus zu machen.

Geistiger Ausflug

Bisher gibt es aber diese Planungen:

  • Die nächste Tour findet erst statt, wenn das Coronavirus unter Kontrolle ist.
  • Zudem ist ein funktionierender Impfstoff mindestens wünschenswert.
  • Gleiches gilt auch für die Einreisebedingungen. Es muss überhaupt erst einmal möglich sein, wieder in die USA einzureisen.
  • Gedacht ist auch daran, nicht mehr nach Los Angeles zu fliegen, sodern über einen anderen Flughafen einzureisen, um Zeit zu sparen. SFO liegt z.B. näher an meinen Anlaufstellen und den Besuch meiner Leute kann ich auch in die Mitte der Tour legen.

Besucht werden sollen nach bisheriger Planung:

  • Noch einmal Death Valley.
  • Endlich mal gute Bilder vom Mono Lake.
  • Red Rock in Kalifornien.
  • Endlich mal der Kings Canyon südlich von Yosemite.
  • Yosemite selbst.
  • Ein paar Ecken an der Westküste, die nördlich Montereys liegen.
  • Meine Bekannten in der Gegend um Hemet und Barstow.
  • Route 66. Von Dagett bis mindestens Flagstaff.

Diese Liste ist übervollständig. Etliches wird auch nicht stattfinden, weil die Zeit nicht dafür reicht und anderes vielleicht ein bisschen intensiver stattfinden. Wie gehabt, sind das Dinge, die sich vor Ort entscheiden.

Am Okerstausee. Fels, was sonst auch. Mit dem Pentax 645A 3,5/150. Blende war 22.

Eine denkbare Ausweichmöglichkeit wäre noch Kanada, das auch mit sehr spannenden und schönen Landschaften aufwarten kann und das zumindest derzeit kein Risikogebiet ist. Einreisen kann man dort momentan aber auch nicht. Geplant war meine USA- Tour eigentlich für Oktober 2020. Für Kanada ist es dann schon zu kalt und daher wird das Ganze halt verschoben. Auch hier wäre mein Favorit der Westen; hier ist die Rede von British Columbia, Alberta und Sasketchewan. Das muss sich aber erst noch zeigen. Ich weiß z.B: noch nicht, wie teuer das überhaupt werden würde und vor allem auch nicht, wie ich dort reise. Gerade dort kann ein Wohnmobil eine interessante Alternative sein; auch wenn ich das erst für meinen Ruhestand und eine deutlich ausgedehntere Tour geplant habe. Das muss allerdings erst ausgelotet werden.

Am Okerstausee. Fels, was sonst auch. Mit dem Pentax 645A 3,5/150. Blende war 22.

Ein bisschen deprimiert mich das Ganze zwar, aber wenn man darüber nachdenkt, wie das Krisenmanagement anderswo nicht funktioniert, kann man sich hierzulande noch glücklich schätzen. Aber wo es endet, muss sich auch bei uns noch zeigen.

Zur Technik: Aufgenommen habe ich alle Bilder mit ISO 100 und der kleinsten beim 150er Pentax vertretbaren Blende. Das war 22. Die Verschlusszeiten lagen zwischen 1/15tel und einer halben Sekunde. Nacharbeit(Schärfen, Tonwerttanpassung uns so) und Verkleinerung wie derzeit immer in meinem derzeitigen Liebling Capture One 20.

 

 

Schreibe einen Kommentar